Stöberhundgruppen

 

Bedarfsgerecht Jagen

Nachfolgende Stöberhundgruppen können zu Drückjagden im Wald und Schilf bzw. von Revierinhabern für Einsätze im Mais und Raps angefordert werden. Hunde mit Nachsuchenerfahrung stehen zur Verfügung und können auch einzeln geordert werden. Die Mitglieder der Stöberhundgruppen sind flexibel als Treiber oder Durchgehschützen entsprechend der Wünsche des Revierinhabers einsetzbar. Alle Hunde sind mit JGHV-Papieren und im Fach Stöbern geprüft.

 

Stöberhundgruppe „Westsachsen-Thüringen“

Ansprechpartner: Arno Schöne

Kurt-Große-Straße 12

08459 Neukirchen

Tel. 0152/02420441

Bemerkung: verschiedene Hunderassen, Einsatz vom Stand aus möglich, kurz jagend

 

Stöberhundgruppe „VDD Gruppe Freistaat Sachsen“

Ansprechpartner: Lutz Stiller

Heinrich-Heine-Straße 14 b

08115 Lichtentanne

Tel. 0172/6447780

Bemerkung: Regionalgruppen in Leipzig / Zwickau /Stollberg, Leistungsnachweise Saujager

 

Stöberhundgruppe Vogtland

Ansprechpartner: Silke Steiger

Hennebacherstraße 36 08648 Bad Brambach

Tel.: 0171/6727375

Bemerkung: verschiedene Rassen (Teckel, FT, DJT, DK, DL)

 

Interessierte Hundeführer mit geeigneten Hunden können sich den Stöberhundgruppen anschließen.

 

Peter Palm


Quelle: C. Spring

Wo sind unsere Stöberhundgruppen?

Die Jagdsaison ist vorbei und kurzzeitig zieht für den Hundeführer Ruhe ein. Bei verschiedenen Jagden freute man sich über die Arbeit unserer vierbeinigen Helfer. Dennoch fehlen Kontakte für unsere Hundeführer und Jagdorganisatoren.

 

Wer möchte bei Stöberhundgruppe mitarbeiten und hat einen firmen Hund an seiner Seite.

 

Wir suchen:

- keine Meuten!

 

Alle Jagdhunde müssen für das Fach Stöbern gem. Sächsischer Brauchbarkeitsprüfung geeignet sein und diese Prüfung oder eine Verbandsstöberprüfung erfolgreich abgelegt haben und einzeln jagen, fährtenlaut, wildscharf, gut verträglich gegenüber Menschen und anderen Hunden sein, mit ausgeprägten Orientierungssinn und Rückfindevermögen.

 

Bei Jagden mit Schwarzwildvorkommen sollten die eingesetzten Hunde am Schwarzwild (z.B.: Schwarzwildgatter) eingejagt sein.

 

Bitte schicken Sie uns eine Kopie der Ahnentafel ihres Jagdhundes und Ihre Kontaktdaten an die Geschäftsstelle zu.

 

Peter Palm

Obmann für das Jagdhundewesen